Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GigaBlue Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. Januar 2017, 14:43

Gigablue Quad Plus - 2 zusätzliche S2-Tuner für Streaming - wie Tuner konfigurieren?

Ich finde hier etliche Beiträger bzgl der Tunerkonfiguration, aber passen alle nicht genau, vllcht kann mir jemand weiterhelfen?
Ausgangssituation:
Gigabyte Quad Plus mit 2 S2-Tunern, Astra/Hotbird mit 2 Sat-Kabeln angeschlossen.
Jetzt greife ich in einem anderen Raum per Streaming auf die Gigablue zu, um Live-TV zu streamen - funktioniert, alles OK!
Allerdings blockiere ich damit einen Tuner.

Lösung:
Also 2 zusätzliche S2-Tuner gekauft und eingebaut.

Frage:
Wie konfiguriere ich diese neuen Tuner, um damit das Streamen in zwei andere Räume zu realisieren?
Einfach Tuner A und B lassen wie sie sind, und C mit A verbinden und D mit B verbinden?
Oder wie gehe ich da vor, die SAT-Kabel bleiben ja wohl besser in A und B, weil die bessere Empfangsleistung haben korrekt?

MfG

2

Freitag, 6. Januar 2017, 15:02

Hier hast du vier Möglichkeiten:

Möglichkeit 1:
Du ziehst einfach zwei weitere Kabel vom LNB zur Quad und schließt somit insgesamt vier Kabel direkt an die Quad an. Danach stellst du alle Tuner identisch wie Tuner A ein.

Möglichkeit 2:
Du besorgst dir zwei sog. Stacker/Destacker, die du dann zwischen deinem LNB und der Quad installierst. Mit jeweils zwei Anschlüssen des LNB gehst du dann in einen Stacker, so dass hinterher alle vier Anschlüsse mit den beiden Stackern verbunden sind. Dann schließt du beide Kabel, die jetzt schon zur Quad gehen an jeweils einen Stacker an. Am anderen Ende der Kabel musst du dann die Destacker ebenfalls an die beiden Kabel anschließen und gehst dann mit jeweils 2 Kabel von den Destacker in die Quad. Danach stellst du alle Tuner identisch wie Tuner A ein.

Möglichkeit 3:
Du tauscht deinen LNB an der Schüssel gegen ein Unicable-LNB aus. Dann gehst du mit nur noch einem! Kabel zur Quad und schließt dieses an den Eingang von Tuner D! an. Anschließend gehst du mit einem kurzen Kabel vom Ausgang von Tuner D in den Eingang von Tuner C. Danach wiederum mit einem kurzen Kabel vom Ausgang von Tuner C in die Buchse Tuner A.
Jetzt musst du nur noch die Tuner entsprechend als Unicable einstellen. Die entsprechenden Frequenzen sollten in der Anleitung des LNB beschrieben stehen, oft wird dieser aber auch schon durch den Tuner gekannt. Bis auf Tuner B werden alle anderen Tuner identisch eingestellt (mit Ausnahme der jeweils verwendeten Frequenzen). Bei Tuner B stellst du zusätzlich noch "Verbunden mit Tuner A" ein, da hier dann das Signal per Software an Tuner B weitergegeben wird.

Möglichkeit 4:
Du benutzt einen Multischalter, welcher dir je nach Gerät 4/8/16/32/64/128 Endgeräte ermöglicht. Hier musst du lediglich alle Ausgänge deines LNB an den Multischalter anschließen und gehst danach bei bei Möglichkeit 3 mit nur einem Kabel zur Quad. Die Einstellung der Tuner geschieht dann analog zur Variante drei.



Nachtrag: Ich hatte überlesen das du zwei Satelliten nutzt, ob die von mir beschriebenen Varianten dann noch funktionieren kann ich nicht sagen, da ich nur einen Satelliten nutze.
Gigablue HD Quad+, OM 5.4, 3xDVB-S2, 1xDVB-C/T, 1 TB HDD
Gigablue HD Quad, OM 5.4, 2xDVB-S2, 1xDVB-C/T, 320 GB HDD
DMM 800 als Server
Fritzbox 6490
Unitymedia Horizonbox :thumbdown:
Unitymedia 200/20 MBit/s und IPv4
Sky-Vollabo mit ungepairter V14
Sky CI+ Modul für die Zeit nach Oscam
HD+ mit HD02

3

Freitag, 6. Januar 2017, 15:03

Mit 2 zusatztunern hast du nicht wirklich mehr Freiheiten :(

So wie du beschreibst hast du 2 Kabel zur box und auf beiden kommt astra und hotbird rein.

Heißt also du hast pro Kabel 8 Satebenen
Zur gleichen Zeit kannst du auf einem Kabel allerdings nur eine Satebene ansprechen, was das Loopen kompliziert macht.

Du kannst also ein Kabel in Tuner A und eins in tuner C tun

Tuner A:

Einfach
DiseqC A/B
PortA: entsprechend der Anlage
PortB: entsprechend der Anlage

Tuner B:
"verbunden mit tuner A (intern)"

Tuner C:
"gleich wie Empfang A"

Tuner D:
"verbunden mit tuner C (extern)"

Tuner D und C müssten dann mit nem Loopkabel verbunden werden.

Aber ich denke mal mit so einer Konfiguration wirst du net glücklich werden.

4

Freitag, 6. Januar 2017, 16:14

Aber ich möchte diese zusätzlichen Tuner doch nur zum Streamen verwenden, müssen die dann überhaupt mit einem Satkabel verbunden sein?
Genügt dieses interne verbinden nicht aus?

Warum soll ich ein SAT Kabel in A und das andere in C stecken, geht das denn nicht auch mit A und B und dann C und D werden intern verbunden mit A und mit B, dann spar ich mir dieses Loop Kabel.
Oder geht das nicht?

Ich komme ja schon von einem Multischalter, geht das dann mit diesem Destagger oder wie das Ding heißt - also von zwei vom Multischalter mach vier, korrekt?

MfG

5

Freitag, 6. Januar 2017, 17:58

PNP Tuner können nicht intern verbinden, daher haben die auch nen Sat Ausgang ;)

Nur Tuner B kann mit Tuner A intern verbinden!

6

Freitag, 6. Januar 2017, 18:11

OK verstanden,
dann managt die box die tuner aber selbst?
Ich meine welche freien Kanäle werden angezeigt, wenn auf Tuner A gerade eine Aufnahme läuft u.s.w.

Ähnliche Themen